top of page

Professionelle Außenwirkung- Das Must-Have im Business

Effektive Kommunikation ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg im Business. Dabei geht es nicht nur um das, was wir sagen, sondern auch um unsere Körpersprache und unsere ganzheitliche Präsentation. Eine Person, die sich sicher und professionell verhält, wird von anderen als vertrauenswürdig und glaubwürdig wahrgenommen. Eine professionelle Wirkung nach Außen ist das Must-Have im Business, wenn du ein Highperformer sein willst.

Ein Beispiel für mangelnde Highperformance in diesem Bereich ist momentan die deutsche Verteidigungsministerin Christine Lambrecht.

Carna Frei im SAT.1 Frühstücksfernsehen mit Moderator Chris Wackert
Live im SAT.1 Frühstücksfernsehen

Für das SAT.1 Frühstücksfernsehen durfte ich in dieser Woche ihre Außenkommunikation analysieren.

Frau Lambrecht steht seit Monaten in der öffentlichen Kritik. Warum das so ist, was sie verbessern könnte und was du daraus lernen kannst, habe ich hier zusammengefasst.


Nicht erst seit ihrem "Silvestervideo" wird Frau Lambrecht scharf kritisiert. Seit Monaten reihen sich Patzer und Fehltritte aneinander.

Ihre Kommunikation nach Außen- der öffentliche Auftritt- hat gerade in ihrer Position eine enorme Wirkung.


Von einem Politiker erwartet man, in angemessenem Rahmen zu kommunizieren, professionelles und komptetentes Arbeiten. Das ist das A&O jedes Regierungsmitglieds und dazu zählt auch der öffentliche Auftritt. Das gehört zu den Pflichten eines Politikers.

Von einem Verteidigungsminister erwartet man insbesondere Stärke, Souveränität und Autorität.

In Christine Lambrechts Auftritten findet man davon leider wenig.


In ihrer Rolle hat Frau Lambrecht eine wichtige Verantwortung und muss regelmäßig in der Öffentlichkeit sprechen. Leider hatte sie in der Vergangenheit bereits häufiger Schwierigkeiten, ihre Botschaften klar und deutlich zu vermitteln. Sie wirkt oft unsicher und verwirrt und ihre Körpersprache unterstützt diesen Eindruck. Dabei ist die schwache Körpersprache aber nicht ihr einziges Problem. Besonders in ihrem Silvestervideo wird deutlich, dass ihre Gesamtperformance mangelhaft ist.

Christine Lambrechts Video der Neujahrsansprache
Ausschnitt aus dem Silvestervideo (Quelle: Internet)

Zugutehalten kann man ihr, dass sie das Video nicht auf dem Regierungskanal, sondern auf ihrem privaten Kanal gepostet hat (und dass sie dafür sicherlich keine €400.000 ausgegeben hat, wie ein Robert Habeck für inszenierte Fotos).


Dennoch steht Frau Lambrecht als Ministerin in der Öffentlichkeit. Gerade wenn man in der Vergangenheit schon mehrmals negativ aufgefallen ist und sich diverse Fehltritte geleistet hat, wird man besonders kritisch beobachtet.

Da ist ihre Neujahrsansprache ein gefundenes Fressen- egal ob es auf dem privaten Kanal veröffentlicht wurde.


Die Fehler im Überblick:

  1. Unglückliches Setting Der von ihr gewählte Ort wirkt willkürlich gewählt. Als würde man auf dem Nachhauseweg mal eben kurz die rote Ampel ausnutzen, um ein schnelles Video zu posten. Es gäbe sicherlich bessere Locations für ihre Ansprache.

  2. Technische Umsetzung Aus dem gewählten Setting ergeben sich die technischen Schwierigkeiten im Video. Frau Lambrecht trägt kein Mikrofon, weshalb sie nur schwer zu verstehen ist. Es knallen die Raketen, Wind und Verkehr verursachen Störgeräusche. Außerdem ist im Hintergrund eine starke Lichtquelle, die dafür sorgt, dass Frau Lambrecht nicht ordentlich ausgeleuchtet ist und teilweise im Schatten steht. Ein Ringlicht an der Kamera montiert, hätte hier schon einiges bewirken können.

  3. Körpersprache Ihre Körpersprache wirkt schwach und unsicher. Sie versucht zwar durch Outfit und gewisse Gesten "größer", staatstragender zu wirken, aber es gelingt ihr nicht.

  4. Der Inhalt "Mitten in Europa tobt ein Krieg. Damit verbunden waren für mich ganz viele besondere Eindrücke [...]. Viele Begegnungen mit interessanten, tollen Menschen [...]" Wenn man von Krieg spricht und verbunden damit von tollen Menschen und Begegnungen, wirkt das unpassend. Vor allem mit den Raketen im Hintergund. (Schlimmer ist da eigentlich nur noch das Foto von Nancy Faeser, Klitschko und Co. mit Sektglas mitten im Kriegsgebiet)


Das große Problem ist nicht das Video ansich, sondern dass es ihre Autorität und Glaubwürdigkeit untergräbt. Der Respekt, den sie für die Ausführung ihres Amtes braucht, geht verloren. Wenn man in einer Führungsposition ist, ist es wichtig, dass man sich selbstbewusst und professionell präsentiert, um Vertrauen und Respekt zu gewinnen.

Das gilt selbstverständlich nicht nur für Politiker, sondern auch für alle, die in der Öffentlichkeit stehen.

Das gilt auch für dich als Unternehmer oder Unternehmerin.

 

Achte auf ganzheitliche Kommunikation

Wer einen professionellen Gesamteindruck erzielen möchte und seine Performance steigern will, muss auf seine ganzheitliche Kommunikation achten:

Ganzheitliche Kommunikation umfasst nicht nur das, was wir sagen, sondern auch unsere Körpersprache, unsere Stimme und unsere nonverbalen Signale.

Eine Person, die ihre Worte mit klarer und deutlicher Sprache, konfidenten Gesten und einer starken Präsenz unterstützt, wird von anderen als glaubwürdiger wahrgenommen.

 

Stöckelschuhe in der Wüste

Bei ihrem Besuch der stationierten Truppen in Mali, trug Christine Lambrecht wie immer Stöckelschuhe. Höre ich da den ein oder anderen Aufschrei? "Die Frau kann tragen, was sie will!" "Darf man als Verteidigungsministerin keine Stöckelschuhe tragen, oder was?!" Ja selbstverständlich darf sie tragen was sie möchte.


Es geht hier um die AUßENWIRKUNG, um die BOTSCHAFT, die sie signalisiert.

Bereits beim Aussteigen hat Frau Lambrecht mühe und muss gestützt werden, wie hier bei einem anderen Außentermin.


Zurück in die Wüste: Frau Lambrecht wirkt deplatziert, völlig fehl am Platz. Der Besuch des Verteidigungsministers soll den Soldaten und Soldatinnen eigentlich ein Gefühl von Rückhalt demonstrieren, Zusammenhalt. Frau Lambrecht signalisiert mit ihrem Auftritt und der ungünstigen Kleiderwahl leider das Gegenteil. Statt sich den Umständen anzupassen und mit entsprechender Kleidung zu signalisieren "Ich bin eine von euch", entsteht hier eine optische Distanz. Ihr Outfit ist unpassend und sie grenzt sich damit deutlich von den Soldaten und Soldatinnen ab. Dadurch verliert sie Respekt und Ansehen.

Frau Lambrecht sabotiert sich selbst.

Tipp: Wähle dem Anlass entsprechende Kleidung!

Mit jedem unpassenden Auftritt, jedem neuen Fettnäppfchen wirkt sie dilettantischer. Sie untergräbt ihre eigene Autorität, verliert mehr und mehr Rückhalt.

Was sie noch retten könnte, wäre ein starkes Zeichen der Lernbereitschaft.


Würde die Öffentlichkeit ihren Willen sehen besser zu werden, aus ihren Fehlern zu lernen, könnte sie das verloren gegangene Vertrauen zurückgewinnen.

Doch leider sehe ich bis jetzt bei der Verteidigungsministerin keinerlei Anzeichen für eine Lernkurve.

Vielleicht kommt das noch. Wünschenswert wäre es allemal.



Das Fazit

In einem Businessumfeld ist es wichtig, dass man sich seiner Körpersprache und seiner nonverbalen Signale bewusst ist und sie auch bewusst einsetzt, um seine Botschaft zu vermitteln. Eine starke Körpersprache und ganzheitliche Kommunikation können dazu beitragen, dass man von anderen als Führungspersönlichkeit wahrgenommen wird und den Respekt und das Vertrauen der Menschen gewinnt.


Man sollte sich immer bewusst sein, dass die Art, wie man sich präsentiert, einen großen Einfluss darauf hat, wie man von anderen wahrgenommen wird.

Es ist daher wichtig, dass man sich mit seiner Außenwirkung auseinandersetzt, um seine Präsenz zu stärken und dadurch im Business erfolgreich zu sein.


Eine Person, die sich sicher und professionell verhält, wird von anderen als vertrauenswürdig und glaubwürdig wahrgenommen.

Eine ganzheitliche Kommunikation, die Worte, Körpersprache und nonverbale Signale einsetzt, kann dazu beitragen, dass man erfolgreicher wird und seine Ziele erreichen kann.

Lernst du deine ganzheitliche Kommunikation effektiv einzusetzen und dadurch deine Performance zu steigern, kannst du dich z.B. als Führungspersönlichkeit leichter etablieren und den Respekt und das Vertrauen der Menschen gewinnen.



In meinen Coachings helfe ich dir mit den 3 Säulen der Highperformance an deiner Außenwirkung zu arbeiten und deine Präsenz zu steigern.

Weitere Tipps erhältst du regelmäßig in meinem Blog!


Viel Erfolg,


Deine Carina

2 Comments


Also ich finde es teilweise echt erschreckend, wie sich unsere Politiker präsentieren. Das ist zum fremdschämen. Vor allem wenn man mal darüber nachdenkt wieviel sie eigentlich verdienen.

Like
Carina Frei
Carina Frei
Jan 16, 2023
Replying to

Viele Politiker:innen erhalten ein Präsenzcoaching. Ob und wie weit sie dieses Angebot annehmen und dann tatsächlich umsetzen, bleibt ihnen überlassen. Man kann keinen zwingen, ein Körpersprache- oder Kommunikationstraining zu absolvieren, aber es wäre auf jeden Fall wünschenswert und bei vielen auch notwendig.

Like
bottom of page